Adsense Anzeigen-Layout und Eigenwerbung

Mal wieder ein neues Anzeigenlayout von Google Adsense Anzeigen, nicht gerade hübsch und dürfte auch contra Klickrate gehen:

adsense

Auch macht Google ja in letzter zeit extrem viel Eigenwerbung, hat sicher schon jeder gesehen, die “Jetzt werben bei Google” Anzeigen. Seit heute sieht man auf diversen Seiten Banner für Googlemail.

adsense

Leider hilft das setzen von google.de und google.com in den Filter für Konkurrenzanzeigen nicht wirklich viel.

Update:
Nun auch offiziell

Nach einer intensiven Testphase, haben wir festgestellt, dass die neuen Anzeigenformate nicht nur attraktiv für unsere User sind, sondern auch für Inserenten und Publisher sehr gute Leistungen erzielen. Wir sind im Begriff, diese Änderung für alle Anzeigenformate zu aktivieren, und Ihr werdet sehen, dass automatisch in den nächsten Tagen alle Eure Anzeigenblöcke aktualisiert werden.

Schon klar, heute gab es einen drastischen Rückgang der Klickrate auf meinen Seiten wo die neuen Formate erscheinen, was die da wohl intensiv getestet haben. :-(

Obwohl es nicht möglich ist, das neue Design der Anzeigen zu deaktivieren, hoffen wir, dass Ihr und die Besucher Eurer Websites, unsere neuen Anzeigenformate klarer und attraktiver finden.

Urgs.

15 Comments

  1. Witzigerweise passt sich die Farbe des Rahmens (automatisch?) an die Farbe des Layouts an…

  2. […] Vor kurzem hatte ich schonmal über die Tests von neuen AdSense Layouts geschrieben. Nun hat Mario wieder einen neuen Test gesichtet. Ich persönlich finde das graphisch nicht einmal schlecht aber vermutlich hat Mario recht wenn er befürchtet, dass das auf die Klickrate schlägt. AdSense Anzeigen-Layout und Eigenwerbung bei SEO Radio […]

  3. @gsyi:
    Ja ist mir auch schon aufgefallen,sieht teiweise sehr merkwürdig aus … und nicht immer schick

  4. Hey! Naja hübsch sind die Dinger nicht sonderlich.

    Wegen Adsense wollte ich fragen, ob Google eventuell die Seiten in verschiedene “Klassen” einteilt. Also höhere Qualität des Contents bekommt bessere Anzeigen (Anzeigen mit besserer Performance, oder höherer Klickpreise).

    Ist es auch neu, dass es Nachrichten vom “Google Optimierungsteam” gibt? Die meinen, ich solle meine Blacklist-Filter ein wenig kleiner machen, damit ich mehr Umsatz mache…was soll man darauf halten?

    Gruß Thiemo

  5. Hübsch ist das ganze wirklich nicht.

    @Thiemo: Ich hab’ vllt. 5 im Konkurrenzfilter, habe aber trotzdem die gleiche Nachricht erhalten. Und da Klickrate und Klickpreis seit der Sperrung der Preisvergleiche höher ist, bleiben diese bei mir auch im Konkurrenzfilter 😉

  6. Hallo.
    Ja ich beobachte das auch. Ich hab nur jede menge im filter (also fast 200). da hab ich mir so eine blacklist mal angeschaut….bei mir werden auch immer wieder englische anzeigen dargestellt…

    aber zur zeit läuft es sehr gut!

  7. Jumble

    Also bei mir war gestern mit Abstand der schlechteste Tag seit langem. Ob’s an dem neuen Ad-Design liegt?

  8. Nun meckert man nicht. Eigentlich finde ich es ganz gut, dass z.B. beim Large Rectangle das Logo vom Kopf in die rechte untere Ecke gewandert ist und die Trennlinien weg sind. Nach Ostern kommen ja die Besucher wieder und dann wird man auch ersthaft Aussagen über Klickraten machen können…

  9. @Mario: Du lässt hier aber auch gerne “gewerbliche Kommentare” zu, wie? Also, jemanden der Herr “Internet Marketing” heißt ist schon etwas ungewöhnlich 😉 Zum Thema: Ich finde das neue Design recht ansprechend, nutze es aber dennoch nicht! Ich konnte mich bislang mit Googles Adsense einfach nicht anfreunden …und werde es auch jetzt nicht. Beste Grüße, Mic

  10. Das neue Design habe ich auch argwöhnisch beäugt. Aber den Rückgang der klickrate kann ich nicht bestätigen. Eher sind es ein paar Klicks mehr geworden.

  11. Das neue Design finde ich völlig OK. CTR ist stabil geblieben. Ich verwende allerdings keinen Rahmen.

    Re. Konkurrenzfilter: Sollte man auf jeden Fall einsetzen, um Spam-Ads und Alles-Abdecker rauszufiltern. eCPM geht lässig um 1-2 $ hoch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.