Google Update: Ein Blick in die Nischen

Nach dem Google Qualitäts Update habe ich mich mal ein wenig in den “Mini-Nischen” umgeschaut und mir die Seiten angeschaut die überlebt oder profitiert haben. Diese habe ich dann mit den Verlierern verglichen. Der Gedanke dabei war gerade in den Mini-Nischen leichter Auffälligkeiten zu entdecken, da die Datenmenge in der Regel gering bis sehr gering ist.

Profitiert oder überlebt haben in diesem Bereich:

  • Seiten die neu sind
  • Seiten die über wenig eingehende Links verfügen (nicht nur neue Seiten)
  • Seiten die keine oder nur wenig Links aus dem eigenen Netzwerk haben
  • Seiten die nicht vergleichbare Links mit anderen/ähnlichen Seiten aus dem eigenen Portfolio haben (sehr ähnliche Linkstruktur)
  • Seiten die insgesamt über wenige exact anchor Links verfügen
  • Seiten mit wenigen oder keinen Schrott Links wie z.b. aus Bookmarks und Artikelverzeichnissen

Bei neuen Seiten und Seiten mit wenig eingehenden Links scheint Google nicht genügend Daten zu haben um diese vernünftig zu bewerten und da viele andere Seiten rausgefallen sind haben diese profitiert.

Hat man sich immer wieder an den gleichen Linkquellen aus dem eigenen Netzwerk bedient gab es dann einen auf die Mütze wenn man nicht für ausreichend andere Links gesorgt hat und die Misschung nicht mehr passte. Viele oder ausschliesslich exact anchor Links sind ein klares k.o. Kriterium.

Schaut man sich bei den Gewinnern und Verlierern die Onpage Inhalte an, so findet man nun bei den Mini-Nischen oftmals Seiten mit schlechteren Inhalten aber besseren Linkstrukturen vorne.

26 Comments

  1. Aus meiner Sicht könnte es auch mit internen Links zu tun haben, wenn diese zu stark und auch nur mit den gleichen Anchor-Texten auf der eigenen Seite zu finden sind. Aus meiner Sicht sind eben auch zu viele interne Links zu unnatürlich.

  2. Hey,
    interessante Beobachtungen.
    Bei mir ist eine keyworddomain zum Key von 1 auf 3 runter…ich denke hier wurden einige eingehende Links möglicherweise abgewertet, so richtig vom Update getroffen wurde die Domain aber scheinbar nicht.
    Vor allem Sidewide Links aus Blogrolls mit Keywordanchor sind spätestend jetzt wohl eher schädlich als förderlich…werden trotzdem noch gebucht 😉 wobei man seiner eigenen Seite sicherlich auch schaden kann wenn man aus der Blogroll mit Moneykeys rauslinkt.
    Prinzipiell sind vor allem die Strafen bei vielen Links mit harten Ankertexten auffällig…da haben Keyworddomains vielleicht nach wie vor einen, wenn auch kleinen, Vorteil.
    Im Endeffekt gar nicht viel Neues…

    Grüße

  3. Kann deine Analyse teilen und soweit es mir möglich ist auch bestätigen. Gerade wenn zu wenig Daten über eine Domain vorhanden ist, lässt Google sie lieber im zweifel drin, als rauszukicken.

  4. Schöne Analyse der kann ich nur zustimmen, habe ähnliche Beobachtungen gemacht. Ich bin aber auf jeden Fall noch gespannt was sich jetzt in den nächsten Wochen noch ändert und welche Nachwirkungen es jetzt haben wird. Einmal auf die Arbeitsweise von manchen SEOs aber auch auf die Rankings.

  5. Vielen Dank für die Einschätzung. Ich bin auch der Meinung, das vor allem exakt match Anchor Texte sehr schädlich sind (falls der Brand Traffic fehlt…). Zu den Keyworddomains, hier bin ich mir nicht sicher, ob diese noch lange so gut funktionieren werden.

    Lg

  6. Ich sehe es wie eine Verschiebung des Marktes, die linkverkäufer bzw Käufer werden abgestraft, und die Texter bzw bucher von professionellen Textern belohnt. 100 links sind meist auch preiswerter als wie ein Top Text von einem Profi

  7. Klasse Analyse, vielen Dank! Im Endeffekt gebe ich Carsten recht, alles nicht so wahnsinnig neu. Nur in der Drastik vorher nicht so dagewesen.

  8. Maik

    Die wohl beste Analyse/Idee nach diesem mistigen Update überhaupt, schlaue Idee sich einfach mal die kleinen Seiten anzuschauen. Das hat mir sehr geholfen und ich weiß nun was ich zu tun habe. Vielen Dank dafür!

    Ich dachte auch erst das es wirklich zu 99% der Anchor ist wie Julian hier schreibt: http://www.seokratie.de/google...penguin-update-rueckschluesse/, aber deine Beobachtungen decken sich absolut mit meinen Erkenntnissen. Jetzt wo ich das bei dir zusammengefasst gelesen habe, hab ich das auch endlich begriffen. Viel Anchor aber auch viel anderes.

    Die erste Seite kann nach minus 15 schon wieder plus 7 verzeichnen, wenn das echt klappt bekommst bald ein nettes Paket von mir Mario, versprochen!!!

  9. Filli

    Dann könnte man doch theoretisch jede Seite eine Konkurrenten ins Jenseits befördern oder?

  10. Gern gebrachtes Argument, aber mal ehrlich wer macht/versucht das denn schon? Das dürfte sich doch eher im Promille-Bereich abspielen, wenn überhaupt oder?

  11. “Viele oder ausschliesslich exact anchor Links sind ein klares k.o. Kriterium.”

    Einfach mal zum Beispiel Platz 1 für Nilkreuzfahrten anschauen, und dann noch mal in Ruhe drüber nachdenken.

  12. crab

    Waren die Abstrafungen beim Update nicht eher Neu-Bewertungen der Linkstruktur als Penalties? Das wäre ja viel logischer und würde auch den offiziellen Äußerungen Googles zu dem Thema eher entsprechen. Beim Versuch einem Konkurrenten zu schaden durch unnatürliche Links zu einem Keyword, würden ihm also kein Schaden entstehen sondern diese Links würden einfach wertlos bleiben. Nur bei der Aktivierung der neuen Maßnahmen hat es den ein oder anderen getroffen. Aber eben nicht bewusst als Strafe, sondern die alten Links wurden bei der Neubewertung einfach nicht mehr als so relevant eingestuft.

  13. Ich kann mich nicht beklagen, entweder habe ich einen bomben content oder es liegt daran das meine seiten noch so neu sind.^^ Traffic und ranking is bombe! 😀

  14. Hi Filli,

    naja das ist soeine Sache mit dem “nach unten befördern”. Meines Erachtens werden Hardlinks einfach nicht mehr bewertet. Also Power solcher Links = 0! Außerdem würde Google es für die Mitbewerber niemals so einfach machen eine Seite ins Niemandsland zu schicken. Tanja

  15. Hi,

    bin zusätzlich der Meinung das Seiten (bzw. Firmen), die bei Google+ sehr aktiv waren bzw. sind, ebenso positiv betroffen sind.

    Ansonsten kann ich deinen Artikel zu 110% nur bestätigen!

    Beste Grüße, Jennifer

  16. Also mich hat das Google update auch voll erwischt direkt mal von pr3 auf pr2 und auch viele keywords abgerutscht das is echt ätzend dabei hat sich kaum was geändert bei mir. hab mich jetzt wieder auf pr3 hochgekämpft.

  17. Das Update hat mich auch sehr erwischt. Leider sind ein paar Kewords “ein paar Etagen tiefer” nun :(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.